×

Veranstaltungen

Termin Veranstaltung Ort
01.12.2017 10:00 1. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
02.12.2017 10:00 2. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
03.12.2017 10:00 3. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
04.12.2017 10:00 4. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
05.12.2017 10:00 5. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
06.12.2017 10:00 6. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
07.12.2017 10:00 7. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
08.12.2017 10:00 8. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
09.12.2017 10:00 9. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
10.12.2017 10:00 10. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
10.12.2016 von 11:00 bis 19:00 Männelmarkt Augustusburg Markt
11.12.2017 10:00 11. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
11.12.2016 von 11:00 bis 19:00 Männelmarkt Augustusburg Markt
12.12.2017 10:00 12. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
13.12.2017 10:00 13. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
14.12.2017 10:00 14. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
15.12.2017 10:00 15. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
16.12.2017 10:00 16. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
17.12.2017 10:00 17. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
18.12.2017 10:00 18. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
19.12.2017 10:00 19. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
20.12.2017 10:00 20. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
21.12.2017 10:00 21. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
22.12.2017 10:00 22. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
23.12.2017 10:00 23. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
24.12.2017 10:00 24. Fenster öffnen Augustusburg Hohe Straße
Alle Angaben ohne Gewähr
×

Geschichte

Von der ersten Idee bis zur Umsetzung

Nach dem großen Erfolg des Adventskalenders in der vorweihnachtlichen Bergstadt entstand im Verein die Idee , auch die vorösterliche Zeit in der Augustusburger Altstadt mit einem Figurenensemble aufzuwerten. Der damals sehr aktive, heute inzwischen leider wieder aufgelöste Tourismus- und Gewerbeverein suchte ebenfalls nach Ideen und Möglichkeiten, die Augustusburger Altstadt attraktiver für Besucher und Einwohner zu gestalten und erfand den "Augustusburger Osterspaß", eine Gemeinschaftsveranstaltung zahlreicher Gewerbetreibender Augustusburgs.

Da lag es nahe, sich bei der figürlichen Auswahl auf das nahende Osterfest zu besinnen, zumal der Verein in dem Traditionsunternehmen "Erzgebirgische Holzkunst Gahlenz RUT" einen zuverlässigen und kompetenten Partner für die Herstellung erzgebirgischer Großfiguren kannte und für die Idee gewinnen konnte, dessen Geschäftsführer Gundolf Berger und seine Frau Gina überdies im Nachbarort Schellenberg wohnten.

2003 wurden dann die beiden ersten ca. 2,30m großen Hasen, ein Hasenpaar eingeweiht; natürlich mit den bekannten und markanten Knickohren, die in dem Gahlenzer Betrieb eine lange Tradition haben. Jahr für Jahr wurde von nun an fleißig und kontinuierlich an der Erweiterung der Hasengruppe gearbeitet, so im Jahre 2005 ein kleiner, 1,10m großer Hase mit Handwagen und im Jahre 2006 ein weiteres Hasenkind, ca. 1m groß, mit Möhrenkorb. In den zurückliegenden Jahren wurde die kleine Knickohrhasenfamilie dann um mehrere gefiederte Gesellen erweitert und das eine oder andere Detail verfeinert (z.B. Farbeimer, Korb, ...).

Ca. 2-3 Wochen vor Ostern beginnt alljährlich der Aufbau der Hasengruppe , deren Einweihung traditionell mit einem kleinen Frühlingsprogramm am 2. Samstagnachmittag vor Ostern, gestaltet vom Posaunenchor und dem hiesigen Kindergarten durchgeführt wird, dessen Kinder dann auch die Schmückung der Osterbäumchen vornehmen.

Seit 2016 ist daraus eine gemeinschaftliche Veranstaltung mit dem Kulturförderverein der Augustusburger Altstadt geworden, bei der z.B. gemeinschaftliches vorösterliches Basteln, aber auch gemütliches Kaffetrinken und der Start des Erwerbs der Holzeier zum traditionellen Ostereierrollen für den Ostersonntag am steilsten Marktplatz Europas im Vordergrund stehen.

Wenige Wochen nach Ostern gehen dann unsere Langohren in ihren Sommerschlaf und werden fit für die nächste Ostersaison gemacht.

×

Mitglieder und Helfer

Mitglieder

  • Dr. Matthias Moser • Vereinsvorsitzender
  • Klaus Lange • Stellvertreter
  • Brigitte Sieber • Kassenwart
  • Thomas Lantzsch • Revision
  • Thomas Lange
  • Matthias Lange
  • Gerd Israel
  • Gerald Müller
  • Eckhard Müller
  • Werner Sieber
  • Petra Becker

Helfer

  • Claus Thiel
  • Steffen Rein
  • Frank Hängekorb
  • Peter Schraft
  • Gerd Einbock
  • Steffen Heinrich
  • Martin Rein

"Kulturbrigade"

  • Renate Golde Haase • Bearbeitung und Arrangement Adventskalenderlied
  • Rudolph Haase • Bearbeitung und Arrangement Adventskalenderlied
  • Harald Oertel • Adventskalenderlieddichter und -komponist
×

Impressum

Konzeption, Design, Programmierung & Betreuung

Martin Rein

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs. 1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach § 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

© Augustusburger Adventskalender e.V. 1999 - 2017. Die durch uns erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Quellverweis: Disclaimer von eRecht24, dem Portal zum Internetrecht von Rechtsanwalt Sören Siebert

×

FAQ

Wie spät wird ein Türchen geöffnet?

Jeden Tag vom 01. Dezember bis zum 24. Dezember findet um 10:00 Uhr vor dem Kalender ein Programm von unterschiedlichen Kindergärten, Schulen, Chören und Künstlern aus der Region ausgeführt. Anschließend (gegen 10:30 Uhr) wird das Türchen geöffnet. Auch auf der Webseite wird erst ab 10:30 Uhr der Inhalt sichtbar.

Wo steht der Kalender?

Der Kalender steht auf einem kleinem Platz auf der "Hohe Straße", gegenüber der Hausnummern 1 bis 3.
Koordinaten: 50°48'52.4"N 13°06'04.8"E; 50.814565, 13.101329

Wann kann man den Kalender sehen?

Der Kalender wird in der Regel an dem Wochenende vor dem 01. Dezember aufgebaut und eine Woche vor dem "Motorradfahrer Wintertreffen" abgebaut.

Gibt es eine offizielle Übersicht der aufgeführten Programme?

Nein, denn wir wollen allen Künstlerinnen und Künstlern die gleiche Chance geben, vor Publikum auftreten zu dürfen.

Anreise?

zu Fuß:

vom Busplatz (Haltestelle: "Zum Schlossberg")Augustusburger Straße in Richtung Flöha ► Hohe Straße ► Adventskalender ► ca. 600 Meter in 10 Minuten

von Bushaltestelle "Feuerwache"Am Sportplatz in Richtung Flöha ► Untere Schloßstraße in Richtung Schloss ► Hohe Straße ► Adventskalender ► ca. 400 Meter in 10 Minuten

von Drahtseilbahn BergstationZur Drahtseilbahn in Richtung Stadtzentrum ► Untere Schloßstraße in Richtung Schloss ► Hohe Straße ► Adventskalender ► ca. 400 Meter in 10 Minuten

Parkplatz bei Rost's WiesenAm Friedhof in Richtung Stadtzentrum ► Untere Schloßstraße in Richtung Schloss ► Hohe Straße ► Adventskalender ► ca. 500 Meter in 10 Minuten

mit dem Zug und Drahtseilbahn

mit dem Zug aus Richtung Chemnitz oder aus Richtung Freiberg ► aussteigen in Flöha ► umsteigen zur Regionalbahn in Richtung Annaberg-Buchholz Süd oder Cranzahl ab Gleis 6 (bitte beachten Sie die örtlichen Aushänge und Durchsagen am Gleis) ► aussteigen in Erdmannsdorf-Augustusburg ► weiter bei "mit der Drahtseilbahn"

mit dem Zug aus Richtung Cranzahl oder Annaberg-Buchholz (KBS 517) ► aussteigen in Erdmannsdorf-Augustusburg ► weiter bei "mit der Drahtseilbahn"

mit der Drahtseilbahn ► einsteigen in Talstation ► 8 minütige Fahrt ► aussteigen in Bergstation ► weiter zu Fuß

Fahrpläne: auf www.drahtseilbahn-augustusburg.de, www.erzgebirgsbahn.de und www.bahn.de

mit dem Bus

aussteigen bei Haltestelle Zum Schlossberg oder Feuerwache ► weiter zu Fuß

Fahrpläne: auf www.regiobus.com

mit dem PKW

nutzen Sie dazu die öffentlichen Parkplätze zum Beispiel am Bahnhof Erdmannsdorf-Augustusburg, bei Rost's Wiesen oder am Steinbruch.

×

Spenden

1 Möglichkeit